Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Unglaublich wie schnell das wieder mal gegangen ist. Und wie jedes Jahr ist es Zeit für mich Bilanz zu ziehen.

2017 konnte ich mein Psychologiestudium beenden. Nach unzähligen Semestern und einem auslaufenden Curriculum war ich gezwungen meinen Hintern hochzukriegen und mich an meine Diplomarbeit zu setzen, um diesen Lebensabschnitt – den ich lange sehr genossen habe – abzuschließen. Nachdem ich Schwierigkeiten hatte einen Zugang zu meiner ursprünglichen Zielgruppe zu finden, war ich gezwungen innerhalb weniger Wochen mein Konzept umzuändern, um meine Interviews durchführen und meine Arbeit schreiben zu können. Dadurch habe ich gelernt, dass man viel mehr leisten kann als man selbst und andere für möglich halten.

Aber auch einige andere Veränderungen haben dieses Jahr geprägt. Unsere Kleine wurde im Herbst eingeschult – eine große Umstellung für mich. Sechs Jahre lang sind wir im Kindergarten ein und aus gegangen; haben dort tolle Kinder, Eltern und Tanten kennengelernt. Jetzt wird auch meine Kleine immer selbstständiger. Wenige Wochen davor ist meine Familie von unserer Stadtwohnung in unser Haus am Land gezogen. Diese lange ersehnte Wohnveränderung war auch Voraussetzung für unseren neuesten Familienzuwachs – unsere süße Hündin.

Eine Erkrankung in der Familie hat mich aber auch gelehrt dankbar dafür zu sein, dass wir gesund sind und es uns so gut geht. Insofern hoffe ich, dass meine Lieben gesund bleiben beziehungsweise es wieder werden und freue mich darauf, was 2018 bringt. Und auch euch wünsche ich Liebe, Glück und Gesundheit für 2018!

Alles Liebe, Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s